home

Bärig

Es kam ein großer Kuschelbär
Eines nachts als Traum daher


Und zu meinem vollsten Entzücken
Ließ er sich von mir
streicheln und drücken  
Ich konnte ihn auch überall küssen
Ohne lange fragen zu müssen

Durfte ganz fest mit ihm knutschen
Wo immer ich wollte an ihm lutschen
An seinen süßen Ohren knabbern
Töricht-zärtliche Worte plappern


Und dann ganz eng mich an ihn kuscheln
Und in seinem Pelz rumwuscheln
Und seine blanken Äugelein
Schauten immer gleich lieb drein

 

 

Als ich so selig mit ihm spielte
Und mich im siebten Himmel fühlte
Da wurde dieser Kuschelbär
Auf einmal gar lebendig sehr


Und zu meinem vollsten Entzücken
Begann auch er
mich zu streicheln und drücken
Begann er mich überall zu küssen
Vom Scheitel bis zu meinen Füßen


Auch er tat ganz fest mit mir knutschen
Wo immer er wollte an mir lutschen
Konnte an meinen Ohren knabbern
Und herrlich zärtliche Worte plappern


Nun war es erst richtig schön zu kuscheln Und an ihm herumzuwuscheln
Denn seine blanken Äugelein
Schauten noch immer gleich lieb drein


Und darum freue ich mich so sehr
Dass dieser große Kuschelbär
Nun nicht nur kommt
als Traum daher
auchhierwirdnochgepuzzelt...