home

im oktober 2004 kaufte ich mir ein buch, das mein leben für die nächsten monate eklatant verändern sollte:

deine eigene homepage in 60 minuten


ich hatte soviele texte und auch meine grafiken, die bilder von meinem mann und meine tonskulpturen,
und, und, und ...
die wollte ich ins netz stellen.
auch stellte ich es mir nett vor ...
wenn ich auch lediglich wusste, wo man den knopf betätigte, um den computer einzuschalten und auch gerade noch meine mails abrufen konnte. es musste doch auch für solche leute eine möglichkeit geben.
und die dümmste war ich ja nun auch nicht.

ein buch hatte ich schon als geschenk bekommen, als
ich das erste mal meine absicht kundtat, ins homepage-geschehen einzusteigen. ein buch über html4.
als ich es geöffnet hatte, stand dort:

öffnen sie ihr notepad und schreiben sie als erstes ...


bitte was? welches notepad?
nun, ich fand das notepad dann am 16. märz 2005
und auch nur rein zufällig ...

also kaufte ich mir das oben erwähnte anfängerbuch,
auf welchem kinderköpfe abgebildet sind,
weil eine installation angeblich so kinderleicht sein sollte.
ich folgte den schritten buchstäblich und schaffte es tatsächlich, innerhalb weniger tage bei lycos meine erste seite hochzuladen.
unglaublich. ich war infiziert.
ich erzählte jedem, der es hören wollte und natürlich auch denen, die es nicht hören wollten, von dem neuen spielzeug meiner kreativität und bekam dadurch von einem freund den tipp, mich doch nicht so abzuplagen, sondern mir einen dreamweaver "runterzuladen".
damit würde ich ... sowieso und überhaupt.

na der hatte gut reden. "runterladen"!
und wie machte man das? womöglich mit dem notepad? ich wusste doch noch immer nicht, wo man eines herbekam. und schließlich hörte man doch so viel von überspielten viren und downloads, die plötzlich horrende summen kosteten.

aber ruhe ließ es mir keine und so las ich mich durch die macromedia-seite und kam zu dem schluss, dass dies doch eine seriöse angelegenheit sein konnte. also folgte ich der anleitung punktgenau und hatte doch tatsächlich auf einmal die erste testversion auf meinem computer.

flugs, ein neues buch besorgt und los gings.

die lästige werbung auf den lycos-seiten nervte mich derart, dass ich mir den luxus einer eigenen werbefreien domain leistete. zumal ich zu diesem zeitpunkt ja auch schon wusste, was eine domain ist.

am 2. november 2004 begann ich mit dem aufbau der vorliegenden website. innerhalb von 4 wochen war sie
so weit gediehen, dass ich in den ersten webring aufgenommen wurde. ein denkwürdiger tag!

ein knappes vierteljahr später
habe ich mich entschlossen, diese news-seite einzurichten.
einerseits als quasi-online-tagebuch
und andererseits um es meinen regelmäßigen besuchern leichter zu machen, zu den neuen beiträgen zu gelangen.

und nun - viel spaß!

meinonlinetagebuch