Das Prinzip Krebs bedeutet
in seiner reinen Form
im Augenblick zu leben.
Ein trautes Heim und ein harmonisches Familienleben
sind für Krebse die Schlüssel zum großen Glück.
Es bedarf wohl keiner besonderen Betonung, daß sie treue
ja sogar anhängliche Partner und Freunde sind.

Was ihnen so manches Mal sogar den Vorwurf einbringt, zu “klammern”.
Die Liebe ist das zentrale Thema in einem Krebsleben.
In Sachen Hingabe, Zärtlichkeit und Romantik ist der Krebs perfekt.
Doch leider blüht auch der Liebeskummer in diesem Zeichen recht kräftig.
Denn der Krebs hat zwar jede Menge emotionale Bedürfnisse,
trägt diese aber leider nicht auf der Zunge...
krebs-akt
home

Doch verlangt das Zeichen Krebs nach Reizen von außen,
was sowohl zu seelischem Reichtum
als aber auch zu Überforderung führen kann.
Die Erkenntnisse des Krebses entstehen
über Gefühl und Intuition, nicht über rationales Denken.

Was immer in der Welt existieren oder sich ereignen mag,
für den Krebs hat es einen Bezug zum Gefühl.
Die Art, wie Gefühle zwischen ihm
und anderen Menschen ausgetauscht werden,
bestimmt im wesentlichen, ob das Lebensgefühl
des Krebses positiv oder negativ ist.
Gefühlsbetonte Menschen wie der Krebs
erleben allerdings immer wieder,
dass nichts so ist, wie es vor kurzem noch war.
Das lässt sie immer wieder
nach Sicherheit in seelischer Geborgenheit suchen.
Auch der Krebs selbst ist ständig auf der Suche
nach Beständigkeit in seinen Gefühlen.
Es widerstrebt ihm jedoch ungemein,
seine Beziehungen rational zu analysieren
und sie in klare Worte zu fassen.

Planet:
Mond
Element:
Wasser
Prinzip:
Ich untersuche nicht, ich fühle nur
Farben:
Beige, silbern, violett
Pastelltöne, wässrige Farben


Das Krebs-Prinzip als Stärke:
Sensibilität, Empfänglichkeit
Das Krebs-Prinzip als Schwäche:
Launenhaftigkeit, Nachtragerei
Düfte:
Mild, wässrig, Meeresgeruch
Mineralien:
Jade, Mondstein, Perle
Opal, Smaragd


Zitate zum Krebs-Prinzip:

Wenn ihr's nicht fühlt,
ihr werdet's nicht erjagen
(Johann Wolfgang von Goethe)
Ich glaube, dass wir uns
im persönlichen Leben
durch die tiefen, inneren
Bedürfnisse unseres Wesens
leiten lassen sollten
(Sigmund Freud)

Leitsatz:
Steter Tropfen höhlt den Stein

Der Krebs ist ein Bauchmensch
empfindsam, empfänglich und beeindruckbar,
aber dadurch auch leicht verletzlich und verwundbar.

Vorsicht, Zurückhaltung und Verschlossenheit
sind nur unzulängliche Schutzmaßnahmen
für seine gefühlsmäßige Durchlässigkeit.
Ein typischer Krebs verlässt sich gerne auf sein Gefühl.
Er sehnt sich nach Schutz und Geborgenheit
und ist auch bereit,
es anderen zu gewähren.


zu sternbilder
hs-verlage-wien
e-cards